Neuroleadership Intelligenter führen

Unternehmen sind einer hohen Marktdynamik unterworfen und einem stetigen Wandel ausgesetzt. Innovation und Verbesserungen sind zentrale Überlebensfaktoren. Daher sind die Unternehmen gefordert, in der Anpassung an neue Ziele auch neue Wege zu gehen. Um die Veränderungen erfolgreich zu bewältigen, sind das Verstehen einer veränderten Rolle der Führungskraft sowie die Notwendigkeit der zielgerichteten Veränderung der Unternehmenskultur von großer Bedeutung. Neurowissenschaftliche Erkenntnisse geben dabei hilfreiche Hinweise, wie die Führungskraft agieren sollte und wie die Mitarbeiter aktiv in dieses Betriebsgeschehen integriert werden können und somit die Veränderungsprozesse nicht als Betroffene, sondern vielmehr als Beteiligte erleben.

Referent

Prof. Dr. Theo Peters, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Prof. Dr. Theo Peters

Prof. Dr. Theo Peters gehört zu den renommiertesten Experten zum Thema Neuroleadership in Deutschland. Bevor er den Ruf an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften annahm, arbeitete er als Unternehmensberater bei der Gesellschaft für Betriebsorganisation und Rationalisierung im Bereich des Geschäftsprozessmanagements sowie der Personal- und Organisationsentwicklung. Seine aktuellen Forschungstätigkeiten erstrecken sich auf Neuroleadership, Auswirkungen von Stress im Führungsalltag, individuelle Belastungsprofile von Mitarbeitern und betriebliches Gesundheitsmanagement. Er hält Seminare und Vorträge zu den Themen Leadership und Change Management. Außerdem ist er Mitglied im Expertenbeirat zur Begutachtung betrieblicher Gesundheitssysteme in Deutschland (Corporate Health Award).

Programminhalte

1. Tag: 10:00 bis 18:00 Uhr / 2. Tag: 9:00 bis 17:00 Uhr

  • Grundlagen der Unternehmensführung
  • Neurowissenschaftliche Grundlagen
  • Neuroleadership als Ansatzpunkt „neuer“  Unternehmensführung
  • Neuroleadership für die Mitarbeiterebene
  • Authentisches Führen
  • Nachhaltige Produktivität des Mitarbeiters
  • Bedeutung der Emotionen
  • Neuroleadership für die Unternehmensebene
  • Emotionen im Unternehmen
  • Neurowissenschaftliche Grundbedürfnisse
  • Umsetzung in die Unternehmenspraxis
  • AKTIV-Modell
  • Anforderungen an den Neuroleader
  • Etablierung von Change-Prozessen
  • Neuro-Change Management

Nutzen für Teilnehmer

Ziel der Lehrveranstaltung ist, dass die Teilnehmer:

  • die zentralen Faktoren der exzellenten Unternehmensführung kennenlernen,
  • das Wissen und die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für eine moderne Form der Unternehmensführung verstehen
  • konkrete Umsetzungshinweise für die Mitarbeiterführung erhalten und diese auch in eigenen Projekten durchführen können,
  • organisatorische Veränderungen vor dem Hintergrund neurowissenschaftlicher Erkenntnisse neu bewerten und andere Handlungsoptionen als die bisher bekannten verwenden können,
  • ihre eigenen Führungskompetenzen reflektieren und eigene persönliche Entwicklungsschritte als Führungskraft gehen können.

Methodik

Vortrag und Diskussion, interaktive und dialogorientierte Wissenserarbeitung. Die Inhalte werden so gebracht, dass die Teilnehmer über das erforderliche Know-how und über die wichtigsten Techniken zur Umsetzung/Anwendung verfügen und einen Veränderungsprozess in der eigenen Organisation / Abteilung durchführen können.

Zielgruppe

Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte aller Branchen, die an einer akademisch fundierten und zugleich praxisorientierten Weiterbildung im Bereich Führung/Leadership interessiert sind und die sich auf den nächsten Karrieresprung vorbereiten wollen bzw. ihre Führungsqualitäten und Managementkompetenzen weiterentwickeln und stärken wollen.

Teilnehmerstimmen

ANSPRECHPARTNER

Katharina Bohm
Seminar Managerin
Tel: +49 (0)30/44 72 94 27

HR PROGRAMM 2017